005 Wie entwickle ich Gelassenheit?

Gelassenheit ist eine Haltung. Um diese zu entwickeln müssen wir zulassen, alles zu fühlen, damit wir uns für oder gegen das Drama in uns entscheiden können.

Podcast-Bild

005 Wie entwickle ich Gelassenheit?

Leben lieben

VorherigerWeiter

Was ist Gelassenheit NICHT?

Es gibt viele Missverständnisse und Verwechslungen zu diesem Thema, die ich gern nennen möchte:

Gleichgültigkeit

Ich lasse alles an mir abprallen und mir ist alles egal.

Gespielte Heiligkeit

So tun, als würde einem etwas gar nichts ausmachen und könnte über den Dingen stehen.

Eine coole Maske

Meist steckt Unsicherheit dahinter. Ist also keine wahre Gelassenheit.

Dissoziation

Das ist die Abspaltung von Gefühlen, die meist aufgrund von schmerzlichen bzw. traumatischen Ereignissen in der Vergangenheit stattfindet.

Was braucht echte und wahrhafte Gelassenheit?

Wahre Gelassenheit braucht zum Einen deine Bereitschaft alle Gefühle zu fühlen.

Deweiteren braucht echte Gelassenheit eine Entscheidung aus der Frage heraus: „Wie gehe ich nun weiter mit der Situation um?“

Drama anheizen oder mit Abstand atmen?

Du hast die Wahl!

Du kannst das Drama weiter anheizen oder du nimmst einen Moment Abstand, atmest und überprüfst, wie du mit der Situation umgehen möchtest.

Das bedeutet NICHT, dass du eine Sache wegmachst oder kleiner sein lässt. Es ist vielmehr eine bewusste Entscheidung in sich selbst hineinzuhorchen und sich FÜR oder GEGEN ein Drama zu entscheiden.

7 Fragen für deine Haltung von Gelassenheit

Nimm dir gern ein bisschen Zeit für diese Fragen. Schreib alles auf, was dir in den Sinn kommt.

  1. Wie wäre es, etwas sein zu lassen, an dem du nichts ändern kannst
  2. Was könntest du weglassen (Aktivitäten, Dinge…..)
  3. Kannst du Mitmenschen lassen, wie sie sind?
  4. Kannst du dich selbst lassen, wie du bist?
  5. Kannst du etwas gut sein lassen? (Kannst du erkennen, wann es keine Argumentation oder Verbesserung mehr braucht?)
  6. Was ist an der Zeit losgelassen zu werden?
  7. Wann ist es angebracht, etwas so stehen zu lassen? (Zum Bsp. eine Aussage eines Anderen)

Wenn Gelassenheit ganz weit weg ist- sorge für dich!

Es gibt Zeiten, in denen das eigene System sehr angegriffen ist. Dann ist Gelassenheit ganz weit weg. Bitte nimm dir in solchen Zeiten Zeit für dich und für die Entspannung deines Nervensystems.

Hierfür habe ich ein Selbstlerntraining entwickelt, mit dem du Schritt für Schritt wieder zur Ruhe kommen kannst. Du kannst es jederzeit anwenden, wenn du es benötigst, ohne einen zusätzlichen Termin zu vereinbaren:

„In Balance durch innere Ruhe“

Wenn du noch mehr für dich und deine wahre Gelassenheit tun möchtest, unterstütze ich dich sehr gern. Nimm einfach Kontakt mit mir auf und lass uns gemeinsam schauen, was du benötigst, um Gelassenheit zu entwickeln.

Deine Andrea

Podcast-Bild
VorherigerWeiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.